It sicherheitsanforderungen

Die Bezeichnung LED-Notbeleuchtung dient zur Bestimmung von Notausgängen und Fluchtwegen in öffentlichen Gebäuden. In Hotels, Pensionen und Privaträumen müssen zwar zwingend Notbeleuchtungen für Flure und Notausgänge installiert werden, Glühlampen verbrauchen jedoch zu viel Energie und benötigen eine Notstromversorgung aus einer gültigen Batterie, oft ist eine separate Beleuchtungsanlage erforderlich Notfall. Glücklicherweise gab es in unserem Markt genügend starke LEDs, die eine wirklich gute Alternative zu Glühlampen waren.

Diese hochelektrolumineszenten LED-Dioden benötigen ein Vielfaches an Energie, einen hohen Wirkungsgrad und eine niedrige Versorgungsspannung. Die LED-Notbeleuchtung umfasst neben der Evakuierungsbeleuchtung, der Flucht der Evakuierungsroute, der Notbeleuchtung, der Anti-Panik-Beleuchtung heißer Zonen und der Notbeleuchtung auch die Notbeleuchtung der Orte in der Zone mit besonderer Gefahr, d Beleuchtungsfehler. Beispiele für solche schwierigen Eigenschaften sind Ausgrabungen und Aktivitäten mit giftigen oder explosiven Stoffen. Auch bei der Erledigung von Aufgaben mit sich schnell entwickelnden Maschinen ist es notwendig, die Notbeleuchtung in Form eines normalen Beleuchtungsausfalls zu ermöglichen.

Kankusta Duo

Alle LED-Notleuchten sind mit Mikroprozessorkontexten ausgestattet und über einen Kommunikationsbus mit der zentralen Person des Systems verbunden. Der große Vorteil eines modernen LED-Notbeleuchtungssystems ist die Tatsache, dass es sich meist um ein verteiltes System handelt, was bedeutet, dass Evakuierungsarmaturen und andere Geräte, die eine Systembaugruppe bilden, im Bereich der Batterien eigene Spannungsquellen haben. Das gesamte LED-Notbeleuchtungssystem wird von einer zentralen Person, Verteilern und Notbeleuchtungsgeräten bereitgestellt, während die Kommunikation zwischen der Zentraleinheit, den Verteilern und den Leuchten über einen Zweidrahtbus erfolgt.